Sie sind hier: Aktuelles » graffitibushäuschenworkshop

graffitibushäuschenworkshop

Der Schülerrat der Adolf-Tannert-Oberschule hat das Buswartehäuschen mit Graffiti neugestaltet.

Wir, der  Schülerrat der Adolf-Tannert-Schule Hohnstein hatten im Februar die Idee, dass heruntergekommene und nicht mehr so schöne Bushäuschen unweit der Schule mit Graffiti neu zu gestalten. Gesagt getan. Nachdem der Bürgermeister Herr Brade die Idee sehr  gut fand, sicherte er den Schülern seine volle Unterstützung zu. Der Bauhof bereitete mit Putzarbeiten sowie dem Streichen der Holzdecke alles für das „Graffitibushäuschenprojekt“ vor. Unterstützt wurden wir Schüler_innen voll und ganz durch unseren DRK-Schulsozialarbeiter Herrn Scolasti und von der Aktion Zivilcourage mit dem Projekt „Hier bewegen wir!“ mit Mandy Merker und Friedemann Brause. Sie halfen uns einen eigenen Zeitplan zu erstellen sowie entsprechende Skizzenentwürfe für unser großes Graffitibild anzufertigen. Wir wollten unbedingt auch eigene Mittel für unser Projekt erwirtschaften, somit führten wir am 16.04.2019 einen überaus erfolgreichen Kuchenbasar durch und  konnten somit einen Teil des Geldes für unseren Dresdner Graffitikünstler Rudi aufbringen, der uns bei der Umsetzung des Graffitis unterstützten sollte. Außerdem bekamen wir auch vom Schulförderverein der Adolf-Tannert-Schule eine finanzielle Unterstützung für die Umsetzung unseres Projektes.  Der Schülerrat wollte unbedingt in der 48 Stundenaktion des Jugendrings Pirna mitmachen, so dass wir am 17.05. und 18.05.2019 fleißig ans Werk gingen. Der Freitag diente ausschließlich dem Streichen und Grundieren des Bushäuschens, was zum Mittag durch die fleißige Mitarbeit aller in einem neuen Glanz erstrahlte. Am Samstag war es dann endlich soweit, wir konnten mit Rudis Anleitung unser vorher skizziertes Graffitibild im Bushäuschen Wirklichkeit werden lassen. Und es war gar nicht so einfach so viel Fläche kunstvoll zu sprayen. Aber nach und nach entstand durch uns ein cooles, stylisches Bild. Rudi zeigte uns dazu noch ein paar Kniffe, um das Bild noch professioneller aussehen zu lassen. Zuletzt verewigte sich jeder von uns Schülern mit seinem Namen an der Graffitiwand mit seinem eigenen Style. Samstagmittag kam dann auch der Bürgermeister Herr Brade vorbei, um uns eine Stärkung mit belegten Brötchen zu bringen. Er war begeistert, wie cool doch unser Bild Gestalt annahm. Er lud den Schülerrat in das Hohnsteiner Rathaus ein, damit wir mal sehen können, wie die Arbeit eines Bürgermeisters nun konkret aussieht. Das Angebot  des Bürgermeisters nahmen wir gern an und freuen uns schon darauf. Viele Schüler unserer  Schüler und Lehrer staunten am Montag nicht schlecht, als sie aus ihren Bussen ausstiegen, schimmerte doch ein cooles Graffitibild aus dem Bushäuschen heraus auf die Straße. Hoffen wir, dass es lange so cool und leuchtend bleibt und alle erfreut. Wir sind froh, dass wir es geschafft haben, unsere Idee mit der zahlreichen Unterstützung so gut umzusetzen. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!

Der Schülerrat und der DRK-Schulsozialarbeiter Herr Scolasti

 

 

22. Mai 2019 16:10 Uhr. Alter: 95 Tage